760_0900_132997_Zerrenner_Ueberweg1.jpg
Mithilfe deutlicher Markierungen und einer Temporeduzierung könnte das Queren der Zerrennerstraße barrierefrei möglich werden, etwa wie von der Verwaltung visualisiert auf Höhe von „Schützle“.Visualisierung: Stadt Pforzheim 

Straße mit Potenzial: Händler bei Workshop großteils für autofreie Zerrennerstraße in Pforzheim

Pforzheim. Diese Woche ist ganz im Zeichen der Zerrennerstraße und deren Zukunft gestanden. Im Rahmen eines Ideenworkshops konnten sich am Donnerstagabend im Großen Sitzungssaal des Rathauses auch Händler und Gebäudeeigentümer sowie Stadträte einbringen. Die rund 25 Anwesenden zeigten sich äußerst konstruktiv. Die Tage zuvor hatten bereits rund 200 Bürger das Angebot auf dem Waisenhausplatz angenommen und ihre Ideen an eine Stellwand gepinnt.

„Das ist in der Form für uns auch überraschend“, so OB Peter Boch. So solle es nicht nur um die Verkehrsberuhigung gehen, sondern auch darum, den Handel in Szene zu setzen.

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?