nach oben
Die Bauarbeiten sollen im September abgeschlossen sein.
Die Bauarbeiten sollen im September abgeschlossen sein. © Symbolbild dpa
29.07.2018

Straßensperrungen ab Montag (30. Juli) in Pforzheim und dem Enzkreis

Pforzheim. Aufgrund von Gleis- und Belagsarbeiten, sind ab Montag einige Straßen und Strecken in Pforzheim und dem Enzkreis gesperrt.

Von Montag, 30. Juli, bis Sonntag, 9. September wird die Bahnstrecke zwischen Pforzheim Hauptbahnhof und Brötzinger Bahnhof für die Sanierung der Bahnbrücke in der Habermehlstraße und Gleisarbeiten gesperrt.

Während dieser Sperrung werden, so die Stadt in einer Pressemeldung, die Baumannbrücke, die Unterseite der Viktoriabrücke und die Unterseite der Ersinger Straßenbrücke saniert. Hierfür wird die Baumannbrücke für den Fahrzeugverkehr, der Gehweg unter der Viktoriabrücke für Fußgänger während der gesamten Sommerferien, sowie die Rechtsabbiegespur von der Kelterstraße in die Westliche Karl-Friedrich-Straße während der ersten beiden Ferienwochen gesperrt. Auf der Baumannbrücke wird für Fußgänger ein verkehrssicherer Gehweg eingerichtet. Auf der Viktoriabrücke wird es keine Einschränkungen für den Verkehr geben.

Die Emil-Strauss-Straße wird von der B294 aufwärts zur Hachelbrücke halbseitig gesperrt und bleibt von der Hachelbrücke kommend zur B294 befahrbar. Für Fußgänger wird ein Weg freigehalten.

Die Güterstraße wird halbseitig zur Gleisseite von der Kreuzung Salierstraße bis etwa 50 Meter hinter der Baustelleneinfahrt gesperrt. Im Bereich der halbseitigen Sperrung auf der gegenüberliegenden Straßenseite gibt es ein Halteverbot.

In der Königsbacher Landstraße werden im Bereich der Baustellen-Ein- und Ausfahrt in Richtung Ispringen Warnbaken aufgestellt. Im Bereich der Baustellen-Ein- und Ausfahrt ist die Geschwindigkeit auf 50 km/h beschränkt.

Am Montag werden ebenfalls die Belagsarbeiten an der Kreisstraße K 4550 im Holzbachtal abgeschlossen. Das teilt das Landratsamt Enzkreises mit. Ab diesem Zeitpunkt werden die Arbeiten zur Sanierungder Kreisstraße K 4551 Neusatz – Schwanner Warte begonnen. Der Baubereich erstreckt sich von der Einmündung in die Landesstraße L 339 bis zur Abzweigung der Holzbachtalstrecke.

Während der Arbeiten, die bis Ende August dauern, ist eine Vollsperrung der Strecke erforderlich. Die ausgeschilderte Umleitung von Neusatz nach Schwann führt dann über die fertiggestellte Holzbachtalstrecke. Erneuert werden die Asphaltschichten, Schachtabdeckungen, defekte Einläufe und Querdolen. Im Bereich der Schwanner Warte werden zudem Kanalsanierungsmaßnahmen  durchgeführt.

Gesperrte Gleise rund um Pforzheim: Alle Ersatzbusse und Züge auf einen Blick gibt es hier.