nach oben
Mülltonnen werden für den Sturm am Mittwoch ein leichtes Ziel sein.
Mülltonnen werden für den Sturm am Mittwoch ein leichtes Ziel sein. © Ketterl/PZ-Archiv
02.01.2018

Stürmische Zeiten: Warnung vor orkanartigen Böen über Pforzheim

Orange und rot: Das sind die Farben, in die Pforzheim, der Enzkreis und der Landkreis auf der Mittwochs-Windkarte auf kachelmannwetter.de getaucht werden. Das heißt: Windböen von um die 100 Stundenkilometer. Und der Deutsche Wetterdienst warnt vor Orkanböen.

Ab Mitternacht - also in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch - nimmt der Wind nach Angaben des Wetterdiensts deutlich zu. "Ausgangs der Nacht sind von Westen her verbreitet schwere Sturmböen um 100 km/h (Bft 10) wahrscheinlich. Bei kräftigen Schauern und Gewittern treten vorübergehend orkanartige Böen bis 115 km/h (Bft 11) auf, gebietsweise sind auch Orkanböen über 120 km/h (Bft 12) nicht ausgeschlossen", heißt es in der Warnung.

Ab Mittag werde die Unwettergefahr dann abnehmen, wenngleich sich weiterhin Schauer und Gewitter mit teils schweren Sturmböen bis 100 km/h (Bft 10) bilden können.

Derweil betont kachelmannwetter.de in einem Liveblog, dass die Modelle, die zur Vorhersage genutzt werden, noch sehr unterschiedlich sind. Von Sturmböen bis hin zu markanten Orkanböen sei alles möglich. Beispiel Pforzheim: Dort werden (Stand 2. Januar, 10.50 Uhr) für den 3. Januar, 11 Uhr, in den meisten Modellen Windgeschwindigkeiten zwischen 97 und 124 Stundenkilometer vorhergesagt, in einem Modell ist aber auch nur von 57 Stundenkilometern die Rede.