nach oben
Mit brachialer Gewalt gingen die Täter an diesem BMW in Pforzheim zu Werke. Navi und Airbag sind weg.
Aufgebrochener BMW in Pforzheim © Ketterl
06.10.2014

Teure Schlitten und Motorräder im Visier der Autoknacker

Pforzheim/Stuttgart. Nach den Autoaufbrüchen und -diebstählen in der vergangenen Woche hat die Polizei noch keine Erkenntnisse zu den Tätern. Im Polizeipräsidium Stuttgart geht man inzwischen von Serientätern aus, die es rund um die Landeshauptstadt auf hochwertige Technik abgesehen haben. Dagegen haben deren für Pforzheim und den Enzkreis zuständigen Karlsruher Kollegen noch keine Anhaltspunkte für eine Serie.

Jedoch war der Aufbruch eines 5er-BMW im Pforzheimer Rodgebiet vor einer Woche kein Einzelfall. Alleine die Pforzheimer Autohandelsgesellschaft (ahg) kümmert sich derzeit um vier maximal wenige Jahre alte BMW der 3er- und 5er-Serie, die auf identische Weise geknackt wurden. „Überall ist die gleiche Scheibe eingeschlagen und das Fahrzeug zerpflückt worden“, sagt ahg-Serviceberater Nico Gebelein. Er ist sich sicher: Die Täter haben Fachwissen. Denn ohne Geräte zur Abstimmung und Programmierung könne man die geklauten Navigationsgeräte und Konsolen nicht wieder starten.

Dennoch sieht das Polizeipräsidium Karlsruhe in der Region derzeit „keine Anhaltspunkte, um von einer Serie zu sprechen“, sagt dessen Pressesprecher Rolf Sehne. Der Grund: Zehn bis 15 Aufbrüche gebe es im Bereich des Präsidiums pro Woche. Meist würden dabei nicht zielgerichtet bestimmte Auto-Marken aufgebrochen oder bestimmte Navigationsgeräte entwendet. Zu vermuten sei jedoch, dass Diebe zuletzt gezielt in einzelnen Gemeinden auf Beutezug gewesen sind: Vor einer Woche in Simmozheim (neun Aufbrüche, ein geklauter Renault Laguna) und Bauschlott (drei Aufbrüche, ein geklauter VW Passat), in der Nacht auf Sonntag in Oberkollbach (sieben Aufbrüche, ein geklauter VW Golf). In Pforzheim wurden zudem mehrere Motorräder geknackt.

Die Polizei rät eindringlich, keine Wertgegenstände im Auto liegen zu lassen. Doch sie hat noch mehr Tipps gegen Autoknacker parat. Diese gibt es hier zum nachlesen.

Mehr zum Thema lesen Sie am Dienstag in der "Pforzheimer Zeitung".

Leserkommentare (0)