Feuerwehr Symbolfoto 13
Die Feuerwehr musste das brennende Toilettenhäuschen an der Habermehlstraße löschen. 

Toilettenhäuschen brennt in Pforzheim - hat ein kleiner Junge gezündelt?

Pforzheim. Ein brennendes Toilettenhäuschen hat am Freitagnachmittag einen Feuerwehreinsatz in Pforzheim ausgelöst. Wer den Brand gelegt hat, muss die Polizei noch klären – jedoch haben Zeugen einen kleinen Jungen am Tatort beobachtet...

Ein Zeuge sah laut Polizei zur Zeit des Brandausbruches gegen 14.45 Uhr an der Habermehlstraße, wie ein etwa sieben bis acht Jahre alter Junge aus der Toilette herauskam und in Richtung Benckiserpark davon rannte. Vermutlich, so die Polizei, geriet die Zündelei des Kindes außer Kontrolle und die Flammen griffen auf das Häuschen über.

Die Berufsfeuerwehr Pforzheim, die mit fünf Kräften vor Ort war, konnte das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Die Hinterwand des Häuschens war durchgeschmort und es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro.

Vier Frauen und ein grauhaariger Mann wurden dabei beobachtet, wie sie den Jungen, der mit einem schwarzen Kapuzenshirt und einer schwarzen Adidas-Hose mit grünen Längsstreifen bekleidet war, offenbar angesprochen hatten. Sie und weitere Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Pforzheim Süd unter der Telefonnummer (07231) 186-3311 zu melden.