VU A8 Pforzheim Süd
Das Führerhaus des weißen Lkw ist eingedrückt worden. 
AdobeStock_73492691
Die Fahrbahn in Richtung Karlsruhe ist komplett gesperrt. 

Tragischer Unfall am Stauende: 59-jähriger Lkw-Fahrer stirbt auf A8 bei Pforzheim

Pforzheim. Bei einem schweren Unfall am Donnerstagvormittag ist ein 59-jähriger Lkw-Fahrer auf der A8 bei Pforzheim ums Leben gekommen. Der Polizei zufolge waren insgesamt drei Lastwagen beteiligt, die anderen beiden Fahrer erlitten leichte Verletzungen.

Der Unfall ereignete sich um 10.55 Uhr in Fahrtrichtung Karlsruhe kurz nach der Anschlussstelle Pforzheim-Süd. Die drei Fahrzeuge, zwei Sattelzüge und ein Lastzug, waren auf dem rechten Fahrstreifen hintereinander im stockenden, zeitweise stauenden Verkehr kurz nach der Anschlussstelle Pforzheim-Süd in Fahrtrichtung Karlsruhe unterwegs.

Der 59-jährige Fahrer eines deutschen Speditionsunternehmens bemerkte das Stauende offenbar zu spät. Die 44-jährige Lkw-Fahrerin unmittelbar vor ihm erkannte, dass der Lastzug vermutlich nicht rechtzeitig zum Stehen kommen würde und versuchte deshalb, links am Sattelzug vor ihr vorbeizuziehen. Doch das genügte nicht, der Lkw der 44-Jährigen wurde im hinteren Bereich von dem des 59-Jährigen noch erfasst. In der Folge fuhr er noch auf den Sattelzug eines 35-Jährigen vor ihm  auf. Für den 59-Jährigen endete dieser Zusammenstoß tödlich.

VU A8 Pforzheim Süd
Bildergalerie

Verkehrsunfall mit drei Lkw auf A8: Eine Person kommt ums Leben

Die 44-Jährige wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Strecke war in Fahrtrichtung Karlsruhe mehrere Stunden lang komplett gesperrt. Durch den Unfall waren Betriebsstoffe auf die Fahrbahn gelangt, weshalb eine Spezialfirma alle Spuren sowie den Seitenstreifen reinigen musste. Der Verkehr staute sich zu Spitzenzeiten auf rund 15 Kilometern. 

Strecke stundenlang voll gesperrt

Auch in den umliegenden Gemeinden staute sich der Verkehr, zum Beispiel in Niefern. Sowohl auf der Haupt- als auch auf der Pforzheimer Straße ging es phasenweise es nur sehr langsam voran. Gegen 15.10 Uhr wurde die Fahrbahn in Richtung Karlsruhe wieder freigegeben.