760_0900_134791_238245512.jpg
Gemeinsames Lernen im Klassenzimmer: Das halten Schulen für enorm wichtig. Symbolbild: Pleul/dpa 

Trotz angespannter Lage rund um Corona: Darum wollen Pforzheimer Schulen unbedingt offenbleiben

Pforzheim. „Sehr angespannt.“ Mit diesen Worten umschreibt eine Rektorin die Lage an ihrer Grund- und Werkrealschule. Und die sieht so aus: Zwei Schulklassen komplett in Quarantäne, Impfdurchbrüche von noch nicht geboosterten Kollegen und Corona-Fälle bei den Schülern, die exakt die Pforzheimer Inzidenz widerspiegelten. Dabei seien es weniger die Älteren, die positiv getestet werden.

„Das Infektionsgeschehen konzentriert sich eindeutig auf die Grundschule und da durch alle Gesellschaftsschichten“, sagt die Rektorin, die

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?