nach oben
Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat Uwe Hück im Beisein von dessen Frau Meng Chung Hück und Porsche-Aufsichtsrats-Chef Wolfgang Porsche (von links) das Bundesverdienstkreuz überreicht. Foto: Christoph Bauer/Porsche
Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat Uwe Hück im Beisein von dessen Frau Meng Chung Hück und Porsche-Aufsichtsrats-Chef Wolfgang Porsche (von links) das Bundesverdienstkreuz überreicht. Foto: Christoph Bauer/Porsche
03.03.2017

Uwe Hück erhält Bundesverdienstkreuz für gesellschaftliches Engagement

Pforzheim/Stuttgart. Für einen Augenblick ist dem durchtrainierten Glatzkopf mit dem großen Herzen in der breiten Brust ganz sentimental zumute. Kriegt man schließlich nicht jeden Tag, so ein Bundesverdienstkreuz, verliehen vom Noch-Bundespräsidenten Joachim Gauck, überreicht in der Villa Reitzenstein durch Ministerpräsident Winfried Kretschmann.

Und für kurze Zeit ruhen auch die Stimmbänder von Uwe Hück (54), die er oft und gerne strapaziert, wenn es um das Wohl der Arbeiter im Allgemeinen und das seiner Kollegen bei Porsche – wo er Betriebsratsvorsitzender und Aufsichtsrats-Vize ist – im Besonderen geht. Oder die Belange des FSV Buckenberg, wo er Vorsitzender sowie derjenige ist, der immer wieder dank seiner Beziehungen Gelder locker macht, damit es nicht knirscht im Vereinsgetriebe. Oder beim Kinderheim „Sperlingshof“ zwischen Pforzheim und Wilferdingen, wo er als Vollwaise aufwuchs. Und natürlich, wenn es um die 2013 gegründete Lernstiftung geht, die seinen Namen trägt. Das Domizil an der Maxi ist seit 2015 zweite Heimat für Jugendliche und junge Erwachsene, die sich nicht nur im Schweiße ihres Angesichts die Seele aus dem Leib boxen, Disziplin und Fairplay vermittelt bekommen, sondern so praktische Dinge wie das Formulieren von Bewerbungsschreiben.

Wenn man Erfolg habe, so Hück, müsse man der Gesellschaft davon etwas zurückgeben. Deshalb setze er sich unermüdlich für mehr soziale Gerechtigkeit ein.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.