nach oben
Drastischer Anblick: Mit Kunstblut beschmierte Aktivisten der Tierschutzpartei liegen in menschengroßen Fleischschalen in der Fußgängerzone. Tilo Keller
Drastischer Anblick: Mit Kunstblut beschmierte Aktivisten der Tierschutzpartei liegen in menschengroßen Fleischschalen in der Fußgängerzone. Tilo Keller
22.05.2016

Verstörende Aktion gegen den Verzehr von Fleisch in der Fußgängerzone

Pforzheim. Mit einer drastischen Aktion in der Fußgängerzone hat Patricia Kopietz von der Tierschutzpartei auf den Konsum von Fleisch aufmerksam gemacht. Unter dem Titel „Fleischlos glücklich“ gab es einen Infostand zu den Themen wie Fleisch, Milch, Eier, Jagd und Klima und vegane Häppchen.

Zudem lagen Aktivisten, nur in Unterwäsche bekleidet und mit Kunstblut beschmiert, in menschengroßen „Fleischschalen“ mit Frischhaltefolie. Weitere Aktivisten, ebenfalls mit etwas Kunstblut beschmiert, stellten sich mit Messer und Gabel in der Hand um die Fleischschalen herum auf. Sie hatten zudem Schilder mit Botschaften um den Hals. pm

Leserkommentare (0)