Bahnhof_Eutingen
Am Eutinger Bahnhof ist ein 18-Jähriger am Freitagabend fast vor einen Zug gestoßen worden. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags.  

Versuchter Totschlag am Eutinger Bahnhof: 18-Jähriger fast vor Zug gestoßen

Pforzheim. Am Eutinger Bahnhof ist am späten Freitagabend ein 18-Jähriger fast vor einen einfahrenden Zug gestoßen worden. Das Kriminalkommissariat Pforzheim ermittelt wegen versuchten Totschlags und sucht dringend Zeugen.

Kurz nach 23 Uhr lief der 18-Jährige mit seiner Freundin am Bahnsteig des Eutinger Bahnhofs an einer Gruppe mit mehreren Personen vorbei, die laut Musik hörten. Plötzlich trat aus der Gruppe ein Mann hervor, der auf aggressive und bedrohliche Weise von dem jungen Mann eine Zigarette forderte. Als der 18-Jährige verneinte, griff ihn der Mann an und es kam laut Polizei zu Handgreiflichkeiten. Dabei versetzte der Täter dem Mann unmittelbar vor dem aus Niefern einfahrenden Regionalexpress einen kräftigen Stoß gegen dessen Oberkörper. Geistesgegenwärtig konnte das Opfer seinen Körper wegdrehen und so verhindern, dass er direkt vor dem Zug ins Gleisbett stürzte.

Direkt danach schlug ihm der Täter erneut heftig gegen die Schulter. Der junge Mann schaffte es gerade noch, sich mit der linken Hand von dem einfahrenden Zug abzustoßen, um nicht von diesem erfasst zu werden. Der 18-Jährige wehrte sich und stieß gegen die Brust des Angreifers, bevor er mit seiner Freundin in den Zug einstieg.

Damit nicht genug: Der Unbekannte folgte dem Paar in den Zug und drangsalierte den Mann dort weiter. Er trat dem 18-Jährigen gegen den Oberschenkel und schlug ihm mit einem kräftigen Faustschlag ins Gesicht. Bevor der Regionalexpress die Türen schloss und weiter in Richtung Pforzheim fuhr, flüchtete der Tatverdächtige wieder nach draußen. Das geschockte Opfer rief die Polizei, als der Zug sich in Bewegung setzte. Alarmierte Beamte kontrollierten in Eutingen am Bahnhof mehrere Personen. Ob es sich dabei auch um den Tatverdächtigen handelt, wird noch ermittelt.

Die Polizei sucht dringend Zeugen des Vorfalls, die den Vorfall am Eutinger Bahnhof oder im Regionalexpress mitbekommen haben.

Der Täter soll zwischen 15 und 18 Jahren alt sein, etwa 1,75 Meter groß und sehr schlank. Er hat kurze dunkle Haare, die seitlich kürzer rasiert sind, und trug einen langärmligen grauen Kapuzenpullover und Sportschuhe. Er habe eine „orientalische Erscheinung“ und deutsch in auffallend vulgärer Jugendsprache gesprochen.

Wer Hinweise zu der Personengruppe oder der beschriebenen Person geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer (0721) 939-5555 in Verbindung zu setzen.