nach oben
Der Ausbau der A 8 sorgt für Diskussionen um Lärmschutz. Foto: Ketterl
Der Ausbau der A 8 sorgt für Diskussionen um Lärmschutz. Foto: Ketterl
26.04.2018

Verwirrung um Brückenabriss: Das ist die Brücke, die abgerissen wird

Es ist einer der häufigsten Kommentare zu Berichten über die A8-Sperrung: "Ist das ein verspäteter Aprilscherz? Da soll eine Brücke abgerissen werden, wozu die A8 gesperrt werden muss. Die für diese Zeit notwendige Umleitung des Verkehrs soll nun über genau diese Brücke führen." PZ-news erklärt, weshalb diese Vermutung falsch ist.

Worum geht es? Zur Vorbereitung einer neuen Eisenbahnbrücke über die künftige A8 muss eine Brücke zwischen Niefern-Vorort und Eutingen abgerissen werden. Dafür wird die Autobahn zwischen Pforzheim-Ost und -Nord vom 27. April, 22 Uhr, bis spätestens Montag, 30. April, um sechs Uhr morgens voll gesperrt.

Was verwirrt daran viele Menschen? Viele glauben, dass die Planer in diesem Fall eine Umleitung über Niefern-Vorort und Eutingen vorsehen, die den Verkehr über die Brücke führt, die abgerissen werden muss. Der Verdacht ist verständlich, aber er unterschätzt, wie eng die beiden Nachbarorte rechts und links der A8 tatsächlich miteinander verbunden sind. Kaum jemand rechnet damit, dass dort derzeit noch eine Art Brücken-Dreierpack existiert: die große Überführung der Eutinger Straße und unmittelbar daneben die Eisenbahnbrücke hat man vielleicht noch auf der Rechnung. Nicht aber, dass auf der anderen Seite der Bahn eine weitere Brücke fast direkt drangebaut ist. Deren Existenz realisieren die meisten nun zu dem Zeitpunkt, an dem sie abgerissen wird.

Welche Brücke wird nun also abgerissen? Das nördliche, recht unbekannte Brückchen. PZ-news hat es auf der folgenden Karte markiert:

Welche Umleitungen gibt es? Dies hat PZ-news in diesem Artikel zusammengefasst. Dort gibt es die Umleitungsempfehlung auch zum Download.