760_0900_134516_urn_newsml_dpa_com_20090101_211119_90_02.jpg
Die Behandlung von Covid-Patienten auf der Intensivstation erfordert einen immens hohen personellen und körperlichen Einsatz der Teams.  Foto: dpa/Matthias Balk 

Volle Intensivstationen: Was passiert, wenn man derzeit in Pforzheim oder der Region einen Herzinfarkt erleidet oder schwerst verletzt wird?

Pforzheim. Erstmals seit Beginn der Pandemie sollen Covid-19-Patienten außerhalb von Baden-Württemberg versorgt werden. Dabei handele es sich um je drei Kranke aus Karlsruhe und Pforzheim, die mehrheitlich beatmet werden, sagte der Koordinator der Corona-Intensivversorgung im Südwesten, Götz Geldner. Das Helios Klinikum bestätigt diese Meldung, aus dem Siloah St. Trudpert Klinikum ist zu hören, es beträfe nicht ihr Haus. Wie die Situation auf den dortigen Intensivstationen ist, hat die PZ bei beiden Kliniken abgefragt.

Was passiert, wenn man derzeit in der Region einen Herzinfarkt erleidet oder

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?