AdobeStock_327172900
Die Täter kontaktierten ihr Opfer über den Messengerdienst WhatsApp. 

WhatsApp-Nachricht von vermeintlichem Sohn: Betrüger prellen Mann um vierstelligen Betrag

Pforzheim. Mit einer miesen Masche haben Betrüger einen älteren Mann aus Pforzheim um einen vierstelligen Betrag gebracht.

Die Täter hatten ihr Opfer über den Messengerdienst WhatsApp kontaktiert und ihm eine Nachricht geschrieben, in welcher sie sich als Sohn des Mannes ausgaben und behaupteten, dieser habe eine neue Nummer.

In der Folge forderten sie den Geschädigten dazu auf, einen vierstelligen Betrag auf ein Konto zu überweisen, was dieser schließlich tat. Der Betrug flog erst auf, als der wirkliche Sohn des Mannes diesen am Freitag besuchte.

Das Polizeipräsidium Pforzheim weist deshalb erneut auf folgende Verhaltenstipps bei entsprechenden Telefonnachrichten hin:

  • Gehen Sie sensibel mit Nachrichten unbekannter Rufnummern um.
  • Ein persönlicher Kontakt zu einem Angehörigen kann schnell Aufklärung darüber verschaffen, ob es sich um einen Betrug handelt.
  • Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen.