nach oben
Das hätten "Goldene Momente" im Pforzheimer Stadtgarten werden sollen, doch ein Wolkenbruch mit starken Böen ließ am Freitagabend das Big-Band-Konzert ausfallen. © Meyer
07.07.2017

Wolkenbruch spült Noten fort - Open-Air-Konzert im Stadtgarten abgesagt

Der Auftakt der „Goldenen Momente“ im Pforzheimer Stadtgarten war vom Wetter her gesehen perfekt. Der Konzertabend am Donnerstag mit Jay Alexander und dem Orchester der Kulturen war gelungen. Das genaue Gegenteil erwartete die Besucher am Freitagabend. Ein heftiger Wolkenbruch und Windböen ließen das Konzert mit der Bing Band „brandheiß“ im Regenchaos untergehen. Selbst der Auftritt im Ausweichquartier im nahemn Schmuckmuseum musste abgesagt werden.

Bildergalerie: Unwetter im Pforzheimer Stadtpark - Open-Air-Konzert abgesagt

Während die Musiker von „brandheiß“ noch mit einem Rest von Hoffnung den Soundcheck wagten, regnete und hagelte es nicht nur aufs Publikum im Stadtgarten, sondern auch mitten auf die Bühne. Heftige Winde trieben die Wassermassen auf die Instrumente und bliesen die Noten wild durch die Gegend. Das Keyboard soll es besonders heftig erwischt haben, wie ein Augenzeuge gegenüber PZ-news berichtete. Da unter diesen Voraussetzungen nicht an ein Konzert in den trocken gebliebenen Museumsräumen zu denken war, musste der Big-Band-Sound mit den Hits aus der „Golden Swing Time“ endgültig abgesagt werden.

Bildergalerie: Leserfotos: Sturz-Regen in Pforzheim und Region

Das Südwestdeutsche Kammerorchester wird am Samstag auf jeden Fall auftreten. Am Nachmittag soll eine Entscheidung getroffen werden, wo das Konzert stattfindet. Laut Wettervorschau könnte es für neue und trockene „Goldene Momente“ reichen. Falls es doch regnen sollte, findet das Konzert in der Stadtkirche statt. PZ-news informiert am Samstagnachmittag darüber, an welcher Stelle das Konzert stattfinden wird.

Mehr lesen Sie am Samstag in der Pforzheimer Zeitung.

Bildergalerie: Jay Alexander und das Orchester der Kulturen im Stadtgarten

Bildergalerie: Präsentation des Goldstadtsongs im Stadtpark