760_0900_122717_AdobeStock_240397785.jpg
Symbolbild: New Africa - stock.adobe.com 

Zu starke Schmerzen - „Menschen in Not“ zahlt neues Bett

Markus H. (Name geändert) lebt in einer kleinen Ein-Zimmer-Wohnung im ambulant betreuten Wohnen. Über seine regelmäßigen Besuche des Kontaktladens Loft der Arbeitsgemeinschaft Drogen ist er gut betreut. Der 44-Jährige leidet aber unter Arthrose und ist körperlich stark eingeschränkt. Schon lange schläft er auf dem Sofa. Das fördert seine Krankheit.

Die Schmerzen werden fast unerträglich, nachts genauso wie tagsüber. Die Sozialarbeiterin hat nun ein Bett mit Schublade für Markus H. gekauft. Dann kann er in dem einen Zimmer tagsüber das Bettzeug verstauen und das Bett als Sitzgelegenheit nutzen. „Menschen in Not“ hat die Kosten dafür übernommen.

Susanne Knöller

Susanne Knöller

Zur Autorenseite