nach oben
Starke Rauchentwicklung in der Firma Witzenmann: Die Feuerwehr musste nach der Brandbekämpfung das Gebäude lüften. © Tilo Keller
28.03.2011

Zwei Brände in kurzer Zeit halten Feuerwehr in Atem

PFORZHEIM. Zwei Mal musste die Feuerwehr Pforzheim am Wahlabend innerhalb kurzer Zeit zu Einsätzen ausrücken. Um 22:30 Uhr kam es in einem elektrischen Betriebsraum der Firma Witzenmann in der Pforzheimer Oststadt zu einem Brand. Der zweite Einsatz ereignete sich um 23:09 Uhr im Bereich Wallberg. Starke Rauchentwicklung wurde dort, aus einem Wohnhaus, beim Eintreffen der Feuerwehr vorgefunden.

Bildergalerie: Zwei Brände in kurzer Zeit halten Feuerwehr in Atem

Der Brand bei Witzenmann wurde von der automatischen Brandmeldeanlage erkannt, die daraufhin die Feuerwehr alarmierte. Durch diese Früherkennung hatte die Feuerwehr den Brand schnell unter Kontrolle, allerdings gab es eine große Rauchentwicklung. Umfangreiche Belüftungsmaßnahmen mussten daher im Anschluss an die Brandbekämpfung durchgeführt werden.

Ebenfalls eine starke Rauchentwicklung fand die Feuerwehr beim Eintreffen an dem Wohnhaus beim Wallberg vor. Grund für den Einsatz war eine überhitzte Heizdecke. Das Feuer wurde von der Feuerwehr Pforzheim unter Atemschutz gelöscht und der betroffene Bereich musste druckbelüftet werden.

Bei beiden Einsätzen waren jeweils Kräfte der Berufsfeuerwehr, der Abteilung Eutingen, sowie Abteilung Haidach vor Ort. Über die Schadenshöhe kann noch keine Aussage getroffen werden. fw