nach oben
© Symbolbild: dpa
13.11.2017

Zwei Männer in Bahnhofsunterführung von Randalierern attackiert

Pforzheim. Unvermittelt hagelte es Schläge im nächtlichen Pforzheim. Und wieder war es im Umfeld des Hauptbahnhofs. In der Nacht auf Samstag gegen Mitternacht wurden in der Unterführung am Zentralen Omnibusbahnhof in Pforzheim plötzlich zwei Passanten angegriffen.

Die beiden 22- und 25-Jährigen trafen beim Betreten der Bahnhofsunterführung auf eine randalierende Personengruppe. Sofort wurden sie daraufhin jeweils von einer Person der Gruppe mit Schlägen attackiert. Einer der beiden Passanten konnte sich los reißen und flüchten. Daraufhin schlugen drei Mitglieder der Gruppe auf den anderen Passanten ein, der dann schließlich zu Boden ging und zahlreiche Tritte und Schläge einstecken musste.

Die Angreifer konnten wie folgt beschrieben werden: Ein Täter war schlank, etwa 18 bis 23 Jahre alt, hatte kurze zum Teil abrasierte Haare und trug eine schwarze Lederjacke. Der zweite Täter war korpulent und trug eine schwarze Jogging-Hose mit schwarzem Pullover. Vom dritten Täter ist lediglich bekannt, dass er dunkle kurze Haare hatte und eine braune oder beige Lederjacke sowie Jeans trug.

Hinweise hierzu nimmt das Polizeirevier Pforzheim-Nord telefonisch unter (07231) 186-3211 entgegen.

Isis
14.11.2017
Zwei Männer in Bahnhofsunterführung von Randalierern attackiert

Also nachts unterwegs sein in PF ist ein richtiges Risiko geworden! mehr...

Eiermann
14.11.2017
Zwei Männer in Bahnhofsunterführung von Randalierern attackiert

[QUOTE=Isis;289781]Also nachts unterwegs sein in PF ist ein richtiges Risiko geworden![/QUOTE] In deutschen Städten sollte man nach Einbruch der Dunkelheit die Wohnung aufsuchen und doppelt abschließen. Auf den Straßen regiert zunehmend das Gesindel. mehr...