nach oben
Das Führerhaus des Traktors wurde bei dem Unfall zerstört, der 50-jährige Fahrer schwer verletzt darin eingeklemmt. © Tilo Keller
31.07.2018

A8 fünf Stunden lang gesperrt: Traktorfahrer stirbt bei Arbeitsunfall

Wimsheim. Ein 50-jähriger Traktorfahrer ist in der Nacht zum Dienstag im Baustellenbereich auf der A8 in Höhe Wimsheim tödlich verunglückt. Der Mann erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen.

Wie die Polizei berichtet, war der 50-Jährige gegen 23.30 Uhr am Montag mit seinem Taktor und einem doppelachsigen Anhänger in den abgesperrten Baustellenbereich zwischen Heimsheim und Friolzheim in Fahrtrichtung Karlsruhe gefahren, um dort Arbeiten zu verrichten. Dabei übersah er wohl einen 50 Meter langen Haufen alten Fahrbahnbelags und prallte mit diesem zusammen.

Traktorfahrer stirbt bei Arbeitsunfall auf A8

Bildergalerie: Traktorfahrer stirbt nach Arbeitsunfall auf A8-Baustelle

Der Traktor wurde nach rechts geschleudert und überschlug sich mitsamt Gespann. Während des Überschlags wurde das Dach des Traktors zertrümmert und der 50-jährige Fahrer schwer verletzt im Führerhaus eingeklemmt. Die Feuerwehr Pforzheim und die Freiwillige Feuerwehr Heimsheim setzten technisches Gerät ein, um den Fahrer zu befreien, doch für ihn kam jede Hilfe zu spät – er verstarb noch vor Ort. Vom DRK waren zwei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie der organisatorische Leiter des Rettungsdienstes vor Ort.

Aufgrund der Bergungsmaßnahmen, eines Folgeunfalls und eines aus technischen Gründen liegengebliebenen Schwertransportes blieb die A8 im Bereich der Unfallstelle bis 4.30 Uhr in Fahrtrichtung Karlsruhe voll gesperrt. Es bildete sich vor der Autobahnausfahrt Heimsheim ein Rückstau von sechs Kilometern Länge. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 70.000 Euro.