nach oben
Im April war die A8 das erste Mal vollgesperrt. Ab dem 16. November wird es für Autofahrer wieder ernst. © PZ-Archiv/Bechtle
06.11.2018

A8-Sperrung vom 16. bis 19. November: So werden Sie umgeleitet

Pforzheim/Enzkreis. Für Autofahrer wird es am nächsten Wochenende (16. November bis 19. November) ernst: Die nächste Vollsperrung der A8 im Enztal steht an. Bei der ersten Sperrung im April hatten Pendler und Anwohner mit großen Staus zu kämpfen. Nun hat das Regierungspräsidium bekannt gegeben, wie der Verkehr dieses Mal umgeleitet wird.

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe und der Deutschen Bahn wird im Zuge des 6-streifigen Ausbaus der A8 in der Enztalquerung die vorhandene Eisenbahnüberführung über die Autobahn im Bereich der Anschlussstelle Pforzheim-Ost durch einen Neubau ersetzt. Die Bauarbeiten haben im März 2018 begonnen und werden voraussichtlich im Frühjahr 2019 fertiggestellt sein.

Bildergalerie: Vor der nächsten A8-Sperrung: Arbeiten an der Bahnbrücke

Die neue Bahnbrücke wurde zwischenzeitlich auf der hierfür eingerichteten Baustellenfläche neben der A8 und neben dem bestehenden Bahnbauwerk hergestellt. Die nun anstehenden Arbeiten im unmittelbaren Bereich der Bahnlinie finden innerhalb eines vierwöchigen Sperrfensters der Deutschen Bahn statt. Für den Abbruch der bestehenden Eisenbahnüberführung und den Einschub des neuen Bauwerkes muss darüber hinaus der Autobahnabschnitt zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Nord und Pforzheim-Ost in beiden Fahrtrichtungen an zwei Wochenenden für den Verkehr voll gesperrt werden.

Für den Abbruch der bestehenden Eisenbahnbrücke wird der genannte Autobahnabschnitt von Freitag, 16.11.2018, ab 22:00 Uhr bis spätestens Montag, 19.11.2018, 6:00 Uhr, für den Verkehr gesperrt.

Der überregionale Verkehr zwischen dem Autobahndreieck Leonberg und dem Autobahnkreuz Walldorf wird über die A81 und A6 umgeleitet. Der regionale Verkehr wird für die Dauer der Vollsperrung über die bestehenden Bedarfsumleitungen geführt.

Die regionale Umleitung in Fahrtrichtung Karlsruhe erfolgt über die Umleitung U28. Diese führt ab der Anschlussstelle Pforzheim-Ost über die B10 durch Niefern-Vorort, Eutingen, Kieselbronn und über die B294 bei Pforzheim-Nord wieder zurück auf die A8. Die Umleitung des regionalen Verkehrs in Fahrtrichtung Stuttgart erfolgt über die Umleitung U7a. Diese führt den Verkehr ab der Anschlussstelle Pforzheim-Nord über die B294 durch Pforzheim und im weiteren Verlauf über die B10 bei der Anschlussstelle Pforzheim-Ost zurück auf die A8 in Richtung Stuttgart.

Den Verlauf beider Umleitungsstrecken können Sie hier einsehen:

Die zweite Wochenendvollsperrung für den Einschub des neuen Bauwerkes wird voraussichtlich von Freitagabend, 30.11.2018, bis Montagmorgen, 03.12.2018, stattfinden. Über den genauen Termin dieser Vollsperrung will das Regierungspräsidium in einer weiteren Pressemitteilung informieren.

Details zur A8-Sperrung im April, zur damaligen Umleitung und damit einhergehenden Problemen, können Sie hier nachlesen: A8-Sperrung beendet, Verkehr fließt - OB Boch bedauert sein Fehlen

Meiricher
06.11.2018
A8-Sperrung vom 16. bis 19. November: So werden Sie umgeleitet

Manche lernen es nie! Immer noch ist die Umleitung Kieselbronn-->B294 Ri KA falsch eingezeichnet! mehr...

Enzian
07.11.2018
A8-Sperrung vom 16. bis 19. November: So werden Sie umgeleitet

Ob die Navis in den Fahrzeugen auch wissen, wie das Regierungspräsidium die Umleitung von PF-Nord nach -Ost gerne hätte ? Es ist doch viel wahrscheinlicher, dass sich die Navis für die Strecke Kieselbronner Str., Dürrenweg, Eutingen entscheiden - wo dann nichts mehr geht ! mehr...