760_0900_135890_Abellio_Betriebswerk_39.jpg
Abellio wurde zum Problem. Archiv foto: Meyer 

Abellio-Übernahme sichert Regionalbahnverkehr: So soll der Rettungsplan des Landes funktionieren

Enzkreis/Pforzheim/Stuttgart. Die Landestochter SWEG aus Lahr strebt Kauf der Insolvenzfirma für zunächst zwei Jahre an. Klappt alles nach Plan, bleibt bestehen: Personal, Werkstatt in Pforzheim und Fahrplan. Während dieses Notbetriebs wird eine Neuvergabe vorbereitet. Setzt sich SWEG beim Wettbewerb durch, wird aus der Idee eine längerfristige Lösung. Macht ein anderer Bieter das Rennen, würde Abelio weiterverkauft.

Trotz der Abellio-Insolvenz soll der Regionalbahnverkehr in der Region ohne Brüche weiterlaufen. Das Land hat dafür mit Unterstützung von externen Experten und Juristen verschiedene Lösungswege

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?