760_0900_112491_Baetznerstrasse_Rennbachstrasse_Bad_Wild.jpg
Zahlreiche Bäume wurden auf dem Wernerheim-Areal in Bad Wildbad gefällt.  Foto: Meyer 

Auf Wernerheim-Areal und Kreisverkehr: Warum der Kahlschlag in der Wildbader Stadtmitte?

Bad Wildbad. Zahlreiche Bäume wurden auf dem ehemaligen Wernerheim-Areal in Bad Wildbad gerodet. Das Gelände wurde für eine Bebauung freigemacht. „Alle reden von Umweltschutz und empfehlen, Bäume zu pflanzen, wegen des Kleinklimas in Städten. Wäre es nicht sinnvoll gewesen, wenn wenigstens die ganz am Rande stehenden Gehölze überlebt hätten?“, fragt PZ-Leser Peter Flor aus Bad Wildbad. Er will auch wissen, warum die drei Ahornbäume auf dem benachbarten Kreisverkehr gefällt wurden.

Keiner der Bäume auf dem Wernerheim-Areal sei ein im Kataster der Stadt registrierter Baum gewesen, sagt Stadtbaumeister

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?