nach oben
Fotos: Ketterl
Fotos: Ketterl
23.11.2016

Bäume fallen in Schellbronn für die Sicherheit

Schellbronn. Unter die Lupe hat Martin Fischer die Bäume am Waldrand zum Schellbronner Ferienpark genommen. „Gefällt werden die Bäume, bei denen nicht zu 100 Prozent sicher ist, dass keine Gefahr von ihnen ausgeht“, sagt der Revierförster.

Im Jargon der Forstleute heißt das: „Der komplette Waldrand wird gesundgesägt.“ Nachdem die Baumfällungen seit einigen Tagen laufen, habe sich herausgestellt, dass ein Großteil der umgesägten Bäume faul gewesen sei, so Fischer. Allerdings ist manchmal nicht der ganze Stamm faul, wie bei einer gefällten Kiefer, von der sich ein ortsansässiger Imker ein Stück für seine Bienen reserviert hat (Bild unten).