nach oben
Die B 10 durch Wilferdingen ist jetzt elf Wochen lang dicht: Die Straße wird saniert, die Umleitung kreuzt aber den aktuellen Ausweichverkehr von der A 8. Foto: Ketterl
Die B 10 durch Wilferdingen ist jetzt elf Wochen lang dicht: Die Straße wird saniert, die Umleitung kreuzt aber den aktuellen Ausweichverkehr von der A 8. Foto: Ketterl
22.09.2015

Baustelle auf der A8 und Sanierung der B10 in Wilferdingen: Die Umleitungen überschneiden sich

Die Umfahrung der gesperrten Bundesstraße in Wilferdingen muss zurzeit auch noch den Ausweichverkehr von der Autobahn verkraften.

Gleich zwei wichtige Verkehrswege in der Region sind zurzeit stark beeinträchtigt. Kilometerlange Staus bilden sich auf der A 8 bei Karlsbad und auf der Umleitungsstrecke für die gesperrte B 10 im Remchinger Ortsteil Wilferdingen. Verschärft wird das Problem auf den Ausweichstrecken im Raum Karlsbad – in Langensteinbach treffen sich die beiden Ströme von Autofahrern, die dem Stau auf der Autobahn entgehen sowie andererseits die Gemeinde Remchingen weiträumig umfahren müssen.

Die A8-Baustelle bei Karlsbad soll am Donnerstagvormittag, 24. September, wieder zwei freie Spuren von drei Streifen haben. Dort geht zurzeit fast nichts mehr, weil nur ein Streifen zur Verfügung steht. Nach einem Lkw-Unfall muss der frisch aufgetragene Flüsterasphalt ausgetauscht werden. Dagegen hat die Sanierung der Bundesstraße durch Wilferdingen wie geplant begonnen. Im ersten Bauabschnitt wird bereits die Fahrbahn abgefräst. Der Start habe sich nicht mehr verschieben lassen, sagt Joachim Fischer, Sprecher des Regierungspräsidiums. So bleibt es dabei, dass Fahrer in Langensteinbach zurzeit sehr viel Zeit in der überlasteten Ortsdurchfahrt verlieren – bis sie schließlich nach Auerbach und weiter über Nöttingen wieder zur B 10 am Wilferdinger Ortseingang kommen.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.