Rettungswagen der Berliner Feuerwehr
Nachdem eine Mutter und ihr Kind am Freitagabend in Mühlacker von einem Auto erfasst wurden, mussten sie in eine Klinik eingeliefert werden. 

Beide in Klinik: Mutter und einjähriges Kind werden in Mühlacker von 18-jähriger Autofahrerin erfasst

Mühlacker. Eine Frau und ihr knapp zweijährige Kind sind am Freitagabend in Mühlacker von einem Auto erfasst worden, als sie gerade dabei waren, die Industriestraße zu überqueren. Das bestätigte die Polizei bereits am Abend auf Nachfrage von PZ-news.

Demnach sei die 18-Jährige Ford-Fahrerin aller Wahrscheinlichkeit nach durch ein Handy abgelenkt gewesen, als sich der Unfall gegen 18.30 Uhr ereignete. An einem Fußgängerüberweg übersah sie die Mutter mit ihrem Kind. Die 18-Jährige erfasste die beiden, sodass diese zunächst über die Motorhaube des Ford geworfen wurden. Anschließend wurden die Fußgängerin und das Kleinkind auf die Front eines entgegenkommenden Kias geschleudert.

Beide Verletzten waren vor Ort ansprechbar und wurden vom Rettungsdienst versorgt. Sowohl die 25-jährige Mutter als auch das Kind mussten laut Polizei in eine Klinik eingeliefert werden. Weitere Informationen zur Schwere der Verletzungen wurden bislang nicht bekannt. Am Ford entstand geringer Sachschaden im Frontbereich, am Kia entstand offenbar kein Sachschaden.