760_0900_119059_Friedhof_Hohenklingen.jpg
An dieser Stelle, direkt am Eingang des Friedhofs in Hohenklingen, seien am vergangenen Wochenende die Knochenreste gesichtet worden. Inzwischen wurden diese aber entfernt und der Erdaushub abgedeckt.  Foto: Schrader 

Besucher entdecken grausigen Fund auf Friedhof in Hohenklingen

Freudenstein-Hohenklingen. Für Aufregung hat am Wochenende ein Facebook-Beitrag gesorgt, der Fotos von einem Grabaushub auf dem Hohenklinger Friedhof zeigt, bei dem Gebeine zutage traten. Die Nutzerin wollte die Ortsverwaltung auf diesem Weg informieren. Die Reaktionen auf den Beitrag ließen nicht lange auf sich warten.

Viele gaben sich entrüstet und bezeichneten den Vorfall als pietätlos. Inzwischen wurde der Eintrag gelöscht, die Fotos wollte die Urheberin auf Nachfrage der PZ nicht herausgeben.

Nach Ablauf der Ruhezeit wird eine Grabstätte in der Regel aufgelöst oder für ein neues Grab freigegeben. Dass Bestatter bei einem Erdaushub auf Überreste eines Verstorbenen stoßen, ist nichts Ungewöhnliches. In der Regel

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?