nach oben
Nach einem Blitzeinschlag ist im Dach eines Hauses in Bretten ein Feuer ausgebrochen.
Nach einem Blitzeinschlag ist im Dach eines Hauses in Bretten ein Feuer ausgebrochen. © Agathe Meinzer, Feuerwehr Bretten
13.05.2013

Blitz schlägt ein: Dachstuhlbrand in Bretten

Bretten. Bei einem kurzen aber sehr heftigen Gewitter ist am Sonntagnachmittag gegen 15.30 Uhr nach Angaben der Brettener Feuerwehr ein Blitz in das Dach eines Hauses eingeschlagen und hat dieses in Brand gesetzt.

Bereits auf der Anfahrt der Feuerwehr waren auf Sicht Rauchwolken zu erkennen. Nach der ersten Erkundung war bereits klar, dass es sich um einen Schwellbrand in der Dachisolierung handelt. Unter Atemschutz ging ein Trupp zur Brandbekämpfung im Innenbereich vor. Des Weiteren wurden über die Drehleiter Teile der Dachziegel entfernt, um auch hier gezielt Glutnester abzulöschen. Nach Beendigung der Löscharbeiten wurde von innen Teile der Dachisolierung zur Kontrolle entfernt. Personenschaden entstand keiner, die das Haus bewohnende Familie kam mit dem Schrecken davon.

Die Feuerwehr Bretten war mit den Abteilungen Bretten, Neibsheim, Büchig und Bauerbach mit insgesamt 10 Fahrzeugen und 67 Feuerwehrangehörigen unter Leitung von Kommandant Philip Pannier im Einsatz.