760_0900_123611_Brand_Sendemast_Keltern_Natursteinewerk_.jpg
Der Sendemast von Vodafone in Keltern nach Brand 

Brand an Funkmast in Keltern: War etwa ein Tier Schuld?

Keltern. Nach wochenlangen internen Voruntersuchungen hat ein Brandgutacher am Donnerstag erneut den an Silvester von einem Feuer zerstörten Sendemast in Keltern untersucht. Viele Kunden der Anbieter O2 (Telefonica) und 1&1 aus dem westlichen Enzkreis waren teilweise über zwei Wochen ohne Mobilfunk, seit dem vergangenen Wochenende sei die Region aber größtenteils wieder am Netz, wie Telefonica-Pressesprecher Florian Streicher sagte.

Nach PZ-Informationen soll ein Marderbiss offiziell für den Brand und den damit einhergehenden Ausfall der Anlage verantwortlich

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?