760_0900_131579_Gruene_Tonne_rund_Glastonne_Enzkreis.jpg
Die grünen Tonnen „rund“ haben in wenigen Monaten ausgedient – dann gibt es für Plastik und Glas verschiedene Behälter.  Foto: Lutz 

Bürger im Enzkreis benötigen künftig mehr Platz für ihre Mülltonnen

Enzkreis. Die Bürger in der Region werden bald mehr Mülltonnen als bislang vor dem Haus stehen haben. Das ist seit dem Bekanntwerden der Abschaffung der grünen Tonne „rund“ Fakt. Dass in den kommenden Monaten aber nicht nur die „runde“ Tonne gehörig Platz wegnimmt, sondern obendrein auch schon die neuen (gelben und blauen) Tonnen, dürfte viele Bürger dann doch überraschen. Schließlich wird Glas und Plastik erst von Januar an in getrennten Behältnissen gesammelt. Tatsächlich ist die Umstellung des Abfallsammelsystems im Enzkreis nicht nur für die zuständigen Behörden sowie das Abfallunternehmen PreZero ein Kraftakt sondersgleichen – auch für die Bürger ist der Systemwechsel mit einem gewissen Aufwand verbunden.

Zigtausende Tonnen müssen getauscht werden

Wie Alexander Pfeiffer, der Chef des Amts für Abfallwirtschaft im Enzkreis,

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?