nach oben
Bei der Zubereitung von Ochsenbäckle in Trollingersauce konnte auch Fernsehkoch Alexander Herrmann der Calwer Küchenchefin Christine Seeger nichts vormachen .
Bei der Zubereitung von Ochsenbäckle in Trollingersauce konnte auch Fernsehkoch Alexander Herrmann der Calwer Küchenchefin Christine Seeger nichts vormachen .
28.08.2017

Calwer Küchenchefin besiegt Sternekoch

Das war ganz schön knapp: Im Kochduell mit Alexander Herrmann hat sich die Küchenchefin des Krabba-Nescht in Calwer Stadtteil Holzbronn, Christine Seeger, mehr als tapfer geschlagen. Mit ihren typisch schwäbisch zubereiteten Ochsenbäckle setzte sie sich hauchdünn – nämlich mit nur einem Punkt Abstand – gegen den Sternekoch Alexander Herrmann durch

Wer kocht das Gericht besser? Diese Frage stand bei der ZDF-Sendung „Stadt, Land, Lecker“ im Mittelpunkt. In der Reihe tritt ein bekannter TV-Koch jeweils gegen einen lokalen Küchenchef an. Der Lokalmatador bestimmt eine kulinarische Spezialität aus der eigenen Küche, die aufgetischt werden soll. Der Clou an der Sache: Der Promi-Koch darf beim Verkosten vorab nicht wissen, welche Zutaten verwendet wurden und wie das Gericht zubereitet wurde.

Etwas nervös, aber durch und durch souverän bereitete die Calwer Küchenchefin in ihrem Refugium die geschmorten Ochsenbäckle mit Süßkraut und geschabten Spätzle zu. Dabei hielt sie sich haargenau an das Rezept, das von ihrer Großmutter stammt (siehe Infokasten). Ihr Geheimnis für ein schmackhaftes Süßkraut: die Zugabe von Apfelmost.

Für Herrmann war schnell klar, dass er eine eigene Interpretation für das Gericht finden muss, um gegen die Kochkünste der Schwäbin eine Chance zu haben

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“.