760_0900_120287_RKH_Kliniken_Muehlacker_Besuchsverbot_01.jpg
Noch keine Hinweisplakate am Dienstag in Mühlacker: Dafür erklärt ein Security-Mitarbeiter im Eingangsbereich des Krankenhauses Besuchern, warum diese in der Regel nicht mehr ins Gebäude dürfen. Ausnahmen müssen vereinbart werden.  Foto: Meyer 

Corona-Chaos in Krankenhäusern? So ist die aktuelle Situation auf Intensivstationen in der Region

Enzkreis/Pforzheim/Kreis Calw. Die Ansteckungszahlen mit dem Virus Covid 19 sind in der gesamten Region wieder sehr hoch. So hoch, dass die Krankenhäuser der Regionalen Kliniken Holding (RKH) in Mühlacker und Neuenbürg derzeit Besucher nur noch extrem eingeschränkt zulassen. Doch um das Behandlungsprogramm selbst, das im Frühjahr in der ersten Corona-Hochphase noch stark zusammengestrichen worden war, müssen die Kliniken derzeit nicht bangen. In den Corona-Stationen ist die Lage derzeit viel, viel ruhiger als im Frühjahr.

Wie viele Corona-Patienten werden derzeit in hiesigen Krankenhäusern behandelt? In Neuenbürg kein einziger, sagt

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?