nach oben
Mit seinem über 300 PS starken VW Golf R ist ein 21-Jähriger auf der B296 bei Calw in den Gegenverkehr geschleudert. Dabei wurde sein Golf in zwei Teile zerrissen. © www.7aktuell.de/Oskar Eyb
Mit seinem über 300 PS starken VW Golf R ist ein 21-Jähriger auf der B296 bei Calw in den Gegenverkehr geschleudert. Dabei wurde sein Golf in zwei Teile zerrissen. © www.7aktuell.de/Oskar Eyb
25.02.2017

Crash bei Calw: 300 PS starker VW Golf R in zwei Teile gerissen

Calw. Mit seinem über 300 PS starken VW Golf R ist ein 21-Jähriger am Freitag um 20.36 Uhr auf nasser Fahrbahn auf der B296 bei Calw zu schnell in eine Kurve gerast. Bei seiner anschließenden Schleuder- und Crashtour wurde letztlich sein Golf in zwei Teile gerissen.

Kurz nach dem Abzweig Holzbronn geriet er auf der B296 ins Schleudern, prallte mit der rechten Fahrzeugseite in einen entgegenkommenden VW-Passat. Durch die Wucht des Zusammenstoßes brach der Golf R in zwei Teile auseinander. Der Fahrer krachte weiterhin gegen ein Verkehrszeichen und einen Baum und blieb mit seiner Golf-Hälfte fünf Meter neben der Fahrbahn liegen.

Die 28-jährige Passatfahrerin und ihr 36-jähriger Beifahrer wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht, der 21-jährige wurde in ein Spezialkrankenhaus eingeliefert. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 50.000 Euro. Die B 296 war wegen Unfallaufnahme, Bergungs- und Reinigungsarbeiten für rund drei Stunden voll gesperrt. Die Feuerwehr aus Stammheim war mit 14 Mann vor Ort; drei DRK-Helfer aus Calw unterstützten die Arbeit von Notarzt und Rettungsfahrzeugen.

 

Leserkommentare (0)