nach oben
Dummer Streich: In Ersingen stürzte ein Mann in einen Gullyschacht, weil unbekannte zuvor den Deckel (Symbolbild) herausgehoben und fortgeworfen haben.
Dummer Streich: In Ersingen stürzte ein Mann in einen Gullyschacht, weil unbekannte zuvor den Deckel (Symbolbild) herausgehoben und fortgeworfen haben. © dpa
20.03.2011

Deckel weggeschleppt: Mann stürzt in Gullyschacht

KÄMPFELBACH. Witzig geht anders. Und für einen Streich ist es auch noch reichlich dumm, weil gefährlich. Unbekannte haben in Ersingen an der Kämpfelbachstraße einen Kanaldeckel von der Fahrbahn entfernt. Was für Autofahrer zu einem unberechenbaren Unfallgrund werden kann, wurde letztlich einem Fußgänger zum Verhängnis. Er stürzte in das Loch auf der Straße und verletzte sich dabei.

In der Nacht zum Samstag hatten Unbekannte den Kanaldeckel herausgehoben und weggeschleppt. Ein 20-jähriger Fußgänger fiel um 1.20 Uhr in das offene Loch. Der Auffangkorb im Schacht dämpfte den Aufprall, sodass der junge Mann sich noch mit den Armen auf der Straßenoberfläche abstützen und somit schlimmere Verletzungen verhindern konnte. Der Auffangkorb selbst brach durch und flog etwa drei Meter tief in die in die Kanalisation. Der 20-Jährige erlitt Prellungen und Schürfwunden.

Der fehlende Gullydeckel konnte von der Freiwilligen Feuerwehr aus dem nahe gelegenen Kämpfelbach geborgen und wieder eingesetzt werden. Das Polizeirevier Pforzheim-Nord ermittelt nun wegen „gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr“ und bittet unter Telefon (07231) 186-5600 um Hinweise auf den oder die unbekannten Täter. pol