nach oben
Seit Feitag kann die Westtangente befahren werden. Doch entspannt sich die Verkehrssituation leider noch nicht. Weitere Bauarbeiten wurden angekündigt. Foto: Meyer
Seit Feitag kann die Westtangente befahren werden. Doch entspannt sich die Verkehrssituation leider noch nicht. Weitere Bauarbeiten wurden angekündigt. Foto: Meyer
12.04.2019

Der Verkehr über die Westtangente fließt: Bauarbeiten führen wohl trotzdem zu Stau

Pforzheim. Zwar kann die Westtangente seit Freitag befahren werden, doch wird wegen es Bauarbeiten an der Kreuzung der Regelbaumstraße (zwischen Birkenfeld und dem Ersinger Kreuz) und der Landesstraße zwischen Keltern und Pforzheim voraussichtlich zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen kommen.

Um die Leistungsfähigkeit und Verkehrssicherheit an der stark frequentierten Kreuzung bis zur endgültigen Fertigstellung der Westtangente zu gewährleisten, beginnen dort am Dienstag, 23. April, Bauarbeiten. Dabei werden die Anschlüsse der dortigen Rampen an die Kreisstraße mit Signalanlagen ausgestattet.  Das teilt das Amt für Nachhaltige Mobilität des Enzkreises mit. Während der Bauarbeiten, die etwa zwei Monate dauern werden, kann der Verkehr mit Hilfe einer Ampelregelung einspurig durch die Baustelle fließen.

Zunächst werden die für die Signalisierung notwendigen Abbiegespuren an der Regelbaumstraße geschaffen, indem die Fahrbahnen in den Zufahrtsbereichen aufgeweitet werden. Hierzu müssen bestehende Geh- und Radwege umgelegt sowie neue Entwässerungseinrichtungen angelegt werden. Danach folgen die Verkabelung und Fundamentierung der Signalanlagen. Die Kosten der Bauarbeiten in Höhe von rund 420.000 Euro werden je zur Hälfte vom Enzkreis und dem Land getragen.