760_0900_126177_0S1A0581.jpg
Jawed Alimi lässt sich vom PZ-Fotografen Georg Moritz für diese Geschichte an seinem Lieblingsort in Schömberg porträtieren: Am Fußballplatz des TSV Schömberg. Für den Verein läuft er für die zweite Mannschaft auf.  Foto: Moritz 

Der Zufluchtsort ist zum Zuhause geworden: Afghanischer Flüchtling findet sein Glück in Schömberg

Schömberg. Jawed Alimi ist seit Anfang 2016 in Deutschland. So richtig angekommen ist er aber erst seit ein paar Monaten – zumindest, wenn man eine Arbeitsstelle und eine eigene Wohnung als Maßstab für eine gelungene Integration ansetzt. Der Afghane hat im September beim Edeka-Markt in Schömberg eine zweijährige Ausbildung zum Verkäufer begonnen. Kurz darauf kann er die Flüchtlingsunterkunft im ehemaligen Hotel Mönchs Lamm hinter sich lassen und in die eigenen vier Wände ziehen.

Dem kleinen Gemeinschaftszimmer, das er mit zwei weiteren Flüchtlingen geteilt hat, trauert er nicht

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?