KINA - Katzen können gut hinhören
Viele Gemeinden haben mit der unkontrollierten Vermehrung von Samtpfoten zu kämpfen. Dabei soll die Katzen-Kastrationsverordnung helfen.   Foto: Gregor Fischer/picture-alliance/dpa

Die Katze ist aus dem Sack: So stehen Gemeinden zur Kastrations-Verordnung

Enzkreis/Kreis Calw. „Lasse ich meine Katze chippen und kastrieren, oder nicht?“. Diese Frage ist in einigen Gemeinden überflüssig. In Mönsheim, Wurmberg und Heimsheim wurde bereits eine Katzen-Kastrations-Verordnung eingeführt. Damit werden Halter dazu verpflichtet, ihre Freigänger-Katzen kastrieren und chippen zu lassen. Die Ausnahme: reine Hauskatzen. Durch die Regelung soll unkontrollierte Fortpflanzung verhindert werden und somit auch die Zahl der Streuner in den Gemeinden.

Gefährliche Krankheiten

Die Leiterin des Tierheims Pforzheim-Enzkreis, Kristin Hintze, verrät weitere Gründe für die Satzung. Zum einen ginge es

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?