760_0900_130169_LienzingenVorstellungGemeindebroschuere_.jpg
Oberbürgermeister Frank Schneider, Günter Poetsch, Günter Bächle und Reiner Schmollinger (von links) stellten „Wir in Lienzingen“ vor.  Foto: Fotomoment 

Die ganze Heimat auf einen Blick: Ehrenamtliche aus Lienzingen bringen Dorf-Broschüre heraus

Mühlacker-Lienzingen. „Wir in Lienzingen“ heißt eine neue Broschüre, die das Ziel hat, den Mühlacker Stadtteil umfassend vorzustellen. Die Idee und Umsetzung geht zurück auf den Arbeitskreis „Herzenssache Lienzingen“ – nun ist die Broschüre fertig und wird an jeden Haushalt in Lienzingen verteilt.

„Das Wir-Gefühl in Lienzingen stärken“, nennt Mühlackers Stadtrat und Ur-Lienzinger Günter Bächle als Hauptmotivation für die Erstellung des 74-seitigen Büchleins. „Lienzingen hat mehr, als manche Lienzinger wissen.“

2018 war ein „runder Tisch“ mit Gewerbetreibenden der Auslöser für dieses Projekt des Arbeitskreises. „Herzenssache Lienzingen“ enstand damals als Folgeprojekt aus der Zukunftswerkstatt der Stadt Mühlacker (die PZ berichtete). Neun öffentliche Institutionen, 13 Vereine, elf Kunstschaffende und 31 Unternehmen beziehungsweise Freiberufler finden sich in „Wir in Lienzingen“. „Wir sind zufrieden“, zog Reiner Schmollinger vom Arbeitskreis ein positives Fazit.

Die Broschüre hat viele Facetten. So geht sie auf die Ortsgeschichte, auf Lienzinger Köpfe, auf Wander- und Radwege und kulinarische Spezialitäten aus Lienzingen ein. Ein Ortsplan, das Lienzinger Lied und Tipps für Haus und Garten finden runden das Angebot ab.

Finanziert wurde der Druck von 3000 Exemplaren durch die Stadt Mühlacker und mit Spenden.

Mehr lesen Sie am Montag, 2. August, in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news.