nach oben
Sophia Axtmann (oben links), Sina Langenstein (unten links), Nico Ulshöfer (mitte oben), Angelina Cali (links) und Claudius und Magalena Haag (unten rechts).
Sophia Axtmann (oben links), Sina Langenstein (unten links), Nico Ulshöfer (mitte oben), Angelina Cali (links) und Claudius und Magalena Haag (unten rechts).
09.11.2018

Diese sechs Musiker aus der Region sind bei "Talents Unplugged" zu sehen - und zu hören

Pforzheim/Enzkreis. Das regionale Musikevent des Jahres mit dem Fokus auf junge Talente rückt näher: "Talents Unplugged" feiert am 24. November im Johannesthaler Hof Premiere. PZ-news verrät, wie man noch an Tickets kommt - und auch, welche Künstler es ins Finale geschafft haben.

Wo gibt es Tickets?

Sie möchten einen der Finalisten mit Ihrem Applaus unterstützen? Dann sichern Sie sich noch eines von nur noch 150 Tickets (Stand: 9. November) für „Talents Unplugged“. Unter www.talents-unplugged.de hat der Veranstalter einen Online-Shop eingerichtet, außerdem können Tickets telefonisch unter 07231/7833033 bestellt werden.

Worum geht es?

Via Casting konnten sich Musiker im Alter zwischen 15 und 25 Jahren für das Konzert qualifizieren. Die Newcomer sitzen gemeinsam mit den Stars der Branche auf der Bühne. Sie sprechen über ihre Träume, erzählen einmalige Geschichten und machen gemeinsam Musik. Das Publikum ist den Künstlern dabei so nah wie nie zuvor – Gänsehautmomente garantiert. Mit einer Dezibel-Messung und Juryentscheid wird der Publikumsliebling des Abends ermittelt – er erhält eine professionelle Songproduktion, sowie zahlreiche PR Aktionen. Vergangenen Donnerstag wählte eine Jury aus Musikgrößen der Region, dem Veranstalter und dem Presenter „Böhmler Drehteile“ die fünf Finalisten aus. 

Wer ist im Finale am 24. November mit dabei?

Angelina Cali

"Hey! Mein Name ist Angelina und ich bin am 08. Dezember 2002 geboren.  Momentan gehe ich noch zur Schule. Ich komme aus einer sehr musikalischen Familie. Auch mein Opa singt sehr viel, schon früher war er in einer Band und singt heute noch – das ist einfach seine Leidenschaft. Er hat allerdings schon immer Schlager gesungen, was nicht so mein Ding ist :) Ich singe gern Pop-Lieder! Bei mir geht’s gar nicht ohne Musik. Ich höre den ganzen Tag Musik, denn meine Playlists passen zu jedem Mood. Ich tanze gerne, spiele Klavier und singe ständig vor mich hin. Wenn ich singe, gebe ich etwas sehr Persönliches von mir preis. Ich öffne mich den Menschen, die mir zuhören und stecke all meine Gefühle in die Songs. Alles, was mich verwundbar fühlen lässt, oder richtig gut fühlen lässt, macht den Song erst zu meinem eigenen Song und ich denke, dass genau das meine Stimme so besonders macht. Es macht mir so viel Spaß zu singen und Leute zu unterhalten – vielleicht sogar mit meiner Stimme zu begeistern. Ich habe mich bei „Talents Unplugged“ beworben, weil ich einfach unglaublich gern neue Erfahrungen sammle, neue Leute kennenlerne und etwas Neues dazu lernen kann. Einfach perfekt für mich und eine Gelegenheit, die ich nicht ausschlagen will! Ich will mit meiner Musik Menschen berühren und mitreißen! Ich weiß was ich kann und darauf bin ich sehr stolz, trotz allem bin ich manchmal kritisch, wenn es um meine Stimme geht und arbeite jeden Tag an mir."

Claudius und Magdalena Haag

"Wir sind Magdalena und Claudius Haag aus Remchingen-Singen, die sich entschlossen haben, den Schritt raus aus dem Wohnzimmer auf die Bühne zu wagen. Während Magdalena (15) noch den Musikzug des Hebel-Gymnasiums besucht, hat Claudius (22) dieses bereits 2015 mit dem Abitur abgeschlossen und studiert mittlerweile Maschinenbau am Karlsruher Institut für Technologie. Musik ist unsere große Leidenschaft, und während wir allein in verschiedenen Ensembles aktiv sind, haben wir noch nicht zusammen öffentlich musiziert. Von Musik wird ja eigentlich jeder umgeben, aber mit dem Erlernen eines Instrumentes ist für uns beide eine sehr tiefe Beziehung zu dieser Kunst entstanden und gewachsen. Claudius ist seit 2003 (Magdalena’s Geburtsjahr!) Schüler an der klassischen Gitarre bei Andreas Grün, und ist in zahlreichen anderen Ensembles zu finden, wie z.B. der BigBand „brandheiss“ der Feuerwehr Pforzheim oder als Bandmitglied in Eigenproduktionen des Kulturhaus Osterfelds. Magdalena ist aktiv in klassisch wie auch modern geprägten Chören innerhalb und außerhalb der Schule, außerdem besucht sie den Klavier-, Klarinetten- & Gesangsunterricht. Immer wieder ermutigt und unterstützt haben uns selbstverständlich unsere Eltern, aber auch mit dem gesamten Familienumfeld teilen wir die Begeisterung zur Musik. Musik ist für uns mehr als ein Hobby das man einmal in der Woche betreibt - das musizieren begleitet uns jeden Tag, ob in der Schule/Universität oder zu Hause. Außer dem Tanzen, das Magdalena noch betreibt, bildet die Musik unseren Lebensmittelpunkt in unserer Freizeit und wann immer es geht - nichts ist schöner als eine kurze Jam-Session zwischendurch! Durch die PZ sind wir auf Talents Unplugged aufmerksam geworden und haben uns dabei über eine Möglichkeit gefreut, um unsere einstudierten Duette präsentieren zu dürfen. Nach dem Entschluss, jetzt endlich gemeinsam den Schritt zu wagen, war es dann ein leichtes, einen passenden Song auszuwählen und eine kleine Demo aufzunehmen. Wir sehen uns selbst als klassisch ausgebildetes, aber sehr experimentierfreudiges Duo, das die Zuhörer mit unserm Können und einer Setlist begeistern will, die sie so noch nie gehört haben. Wir würden uns wünschen, dass Talents Unplugged uns den nötigen Schub gibt, unser Duo-Projekt weiter zu verfolgen und auszubauen, sodass wir noch mehr Menschen damit erreichen und begeistern können."

Nico Ulshöfer

"Mein Name ist Nico Ulshöfer, ich bin 16 Jahre alt, wohne in Remchingen und besuche derzeit die 11. Klasse des Gymnasiums in Remchingen-Singen. Schon vor zehn Jahren begann ich das Gitarrenspiel und bin außerdem seit meinem vierten Lebensjahr im Musikverein. Die Musik spielt in meinem Leben eine ziemlich große Rolle, da ich jeden Tag viel Musik höre oder selbst musiziere. Ich präferiere tiefgründige Lieder, oftmals Balladen. Des weiteren versuche ich, Menschen in meinem Umfeld mit meiner Musik eine Freude zu bereiten. Auf Talents Unplugged bin ich über die Zeitung aufmerksam geworden. Daraufhin motivierten mich Bekannte und Familienmitglieder dazu, mitzumachen. Wie das Publikum auf mich reagiert, lasse ich entspannt auf mich zu kommen - trotzdem hoffe ich auf ein positives Feedback. Da ich bisher die Konkurrenz noch nicht kenne, kann ich meine Chancen, als Sieger aus dem Format zu gehen, nur schwer einschätzen. Ich verfüge über eine gewisse, jahrelange Bühnenerfahrung (z.B. Weihnachtsfeier Turnverein Nöttingen, "Rocknacht" von der Musikschule Lutz, Weihnachtsmarkt Remchingen). Meine musikalischen Ziele sind auf jeden Fall größere Auftritte! Auf dem Weg dahin ist „Talents Unplugged“ eine super Chance, mich zu präsentieren und zu zeigen, was ich kann. Ich erhoffe mir dadurch eine größere Reichweite. Beim Konzert werde ich versuchen, die Menschen zu berühren und schaue, was sich daraus ergibt."

 
Sina Langenstein

"Mein Name ist Sina Langenstein und ich bin 17 Jahre alt. Seit Sommer diesen Jahres gehe ich auf die Berufsschule in Bretten und mache meine Hochschulreife in Richtung Fremdsprachen. Für diese Richtung habe ich mich entschieden, weil ich gerne Sprachen lerne und es mein Wunsch wäre, noch ein Jahr im Ausland zu verbringen. Schon in den Kindergartenjahren habe ich es geliebt ein Life-Konzert vor meinen Eltern zu geben. Musik ist ein wichtiger Teil in meinem Leben, da sie mich aufheitert wenn ich traurig bin aber auch runter bringt wenn ich mal sauer bin... Mit Musik kann man viel ausdrücken. Ich möchte damit zeigen, dass niemand mit seinen Problemen und Gefühlen alleine ist, sondern die Musik einem in vielen Situationen Kraft geben kann. Durch die Pforzheimer Zeitung bin ich auf „Talents Unplugged“ aufmerksam geworden - das ist auch das erste Mal, dass ich mich bei einer Castingshow bewerbe. Dadurch möchte ich herausfinden, wie groß meine Chancen sind, Helene Fischer von Thron zu stoßen ;) Die Zeit bis zur Juryentscheidung ging für mich relativ schnell vorbei, da ich mich auf viele Arbeiten vorbereiten musste und dann meinen Urlaub in Portugal genossen habe. Wirklich sicher das ich zu den Finalisten gehören würde, war ich nicht, da ich mich selber nicht einschätzen kann, es ist toll dabei zu sein! Bereichern kann ich „Talents Unplugged“ mit meiner natürlichen Art und meiner gefühlvollen Stimme. Ich denke, ich bin ein sympathischer Mensch und deshalb glaube ich, eine gute Chance zu haben, als Publikumsliebling aus dem Konzert zu gehen! Ich träume davon, Menschen mit meinem Gesang zu begeistern und mit meiner Lieblingssängerin Lea gemeinsam auf der Bühne zu stehen. Das Format spielt eine große Rolle für mich, da ich gerne mal vor einem größeren Publikum singen möchte, um zu erfahren, ob ich wirklich so gut bin, wie meine Familie mir immer sagt und ob das auch andere Menschen so sehen." 

Sophia Axtmann

"Ich heiße Sophia Axtmann, bin 17 Jahre alt und mache dieses Jahr mein Abitur. Ich denke gerade dadurch, dass ich früher sehr oft alte Platten und CDs meiner Eltern angehört habe, hat es mich auf die Spur gebracht und mich dazu inspiriert selbst Musik zu machen. Für mich persönlich spielt die Musik eine sehr große Rolle, denn immer, wenn es mir nicht gut geht, singe ich um mich besser zu fühlen. Außerdem soll meine Musik als Anregung dienen, den Alltag für einen kurzen Moment zu vergessen und ganz bei sich zu sein. Auf das Format bin ich über den Snapchatchannel der Pforzheimer Zeitung aufmerksam geworden. Ich habe mich dazu entschieden hier teilzunehmen, da ich mich gerne weiterentwickeln möchte, sowie meine Freude an der Musik teilen möchte. 
Ich war mir nicht sicher, ob ich als Finalistin ausgewählt werde. Trotzdem habe ich die ganze Zeit an mich geglaubt, da ich mich nicht ohne Grund hier angemeldet habe. Ich kann ,Talents Unplugged durch meine eigene Art Musik zu machen bereichern. Mein Ziel ist es, viel öfters die Chance bekommen zu dürfen auf der großen Bühne zu stehen. Egal, wie ich aus dem Konzert rausgehe, bin ich sicher, dass es mich in jeder Hinsicht stärker und selbstbewusster machen wird. Mein Traum ist es bekannt zu werden, um Leute mit meiner Musik bereichern zu dürfen."