nach oben
Der Häckselplatz in Dietlingen ist in Flammen aufgegangen. © Keller
09.05.2011

Dietlinger Häckselplatz wegen Brand geschlossen

DIETLINGEN. Großeinsatz für die Feuerwehren aus Keltern und dem Umkreis: Seit Montag gegen 8.30 Uhr steht der Kelterner Häckselplatz in Dietlingen in Flammen nachdem Schnittgut in Brand geraten war. "Es handelt sich um einen Komplettbrand", beschreibt Bürgermeister Ulrich Pfeifer die Situation. Er war sofort an den Brandherd geeilt, um sich ein Bild vom Schadensausmaß zu machen.

"Selbst angrenzende Bäume sind angesengt", hat der Rathauschef beobachtet. Neben der Kelterner Feuerwehr kamen auch die Feuerwehren aus Birkenfeld, Mühlacker, Remchingen und Pforzheim sowie das Deutsche Rote Kreuz zu Hilfe. Insgesamt erstreckt sich der Brand auf die gesamte etwa 3000 Quadratmeter große Fläche des Häckselplatzes, war von der Polizei zu erfahren. Kreisbrandmeister Christian Spielvogel schließt Fahrlässigkeit nicht aus. Der Häckselplatz muss nun vorübergehend geschlossen und neu gestaltet werden. Allerdings könne auf die Häckselplätze in Niebelsbach und bei Landwirt Schneider in Nöttingen ausgewichen werden. kn