nach oben
Freude über den neuen Edeka-Markt in Ispringen herrscht bei (von rechts) Bürgermeister Thomas Zeilmeier, den Marktbetreibern Manuela Schröter-Kuhnle und Frank Schröter, Edeka Südwest-Geschäftsführer Rainer Huber sowie Edeka-Expansionsleiter Wolfgang Seiler. Foto: Martin Schott
Freude über den neuen Edeka-Markt in Ispringen herrscht bei (von rechts) Bürgermeister Thomas Zeilmeier, den Marktbetreibern Manuela Schröter-Kuhnle und Frank Schröter, Edeka Südwest-Geschäftsführer Rainer Huber sowie Edeka-Expansionsleiter Wolfgang Seiler. Foto: Martin Schott
23.11.2017

Edeka in Ispringen eröffnet - Supermarkt nun deutlich größer

Ispringen. Ispringer Bevölkerung kann von umfassend ausgebautem Vollsortimenter profitieren. Nach zehnmonatiger Umbauphase sind die Pforten wieder geöffnet.

Einen Lebensmittel-Einkaufsmarkt mit vollem Sortiment am Ort zu haben, ist eine feine Sache. Die Bedeutung einer solchen Einkaufsmöglichkeit wird dann besonders deutlich, wenn sie nicht zur Verfügung steht. So war es in den vergangenen knapp zehn Monaten in Ispringen. Am 28. Januar war der Edeka-Markt am Ortsrand in Richtung Ersingen zum letzten Mal geöffnet, danach wurde das bisherige Gebäude abgerissen und ein neuer, größerer Markt gebaut. Gestern war Eröffnung, und viele Ispringer und auswärtige Kunden brachten ihre Freude darüber zum Ausdruck, dass die geschätzte Einkaufsmöglichkeit jetzt wieder zur Verfügung steht.

Auch Frank Schröter und Ehefrau Manuela Schröter-Kuhnle, die ihren Markt gemeinsam mit einem Team aus 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreiben, sind überglücklich angesichts der Punktlandung, die in Sachen Eröffnungstermin hingelegt werden konnte. Die Kaufmannsfamilie Schröter betreibt auch den Edeka-Markt in Königsbach. Dorthin waren nicht nur viele der Ispringer Kunden in den vergangenen zehn Monaten ausgewichen. Auch sämtliche Mitarbeiter des Ispringer Marktes waren bei Schröter in Königsbach während der Bauzeit beschäftigt worden.

„Ich beglückwünsche Sie zu Ihrer Initiative, hier in Ispringen Ihr Lebensmittelgeschäft zu vergrößern“, sagte Ispringens Bürgermeister Thomas Zeilmeier bei einer Feierstunde zur Wiedereröffnung. „Das neue Geschäft wird die Lebensqualität in Ispringen erhöhen, liegt doch den meisten Kundinnen und Kunden viel daran, ihre Grundnahrungsmittel gleich um die Ecke kaufen zu können.“ Mit ihrem Engagement erwiesen sich die Kaufleute als wahre Unternehmer, mit Mut und der Bereitschaft, etwas zu wagen, erklärte Zeilmeier.