nach oben
© Günther
28.12.2010

Ein Wasserrohrbruch kommt selten allein

REMCHINGEN-WILFERDINGEN. Der Wasserrohrbruch, der sich am Montagabend in der Kinzigstraße in Wilferdingen ereignet hatte, hielt die Mitarbeiter des Bauhofs bis in die frühen Morgenstunden am Dienstag auf Trab. Nachdem nämlich der erste Rohrbruch zu später Stunde behoben war, trat nur 30 Zentimeter daneben der nächste Rohrbruch auf.

Der gesamte untere Bereich der Kinzigstraße war stundenlang ohne Wasser, wie der Remchinger Bauamtsleiter Udo Schneider sagte. Inzwischen ist das aufgegrabene Loch schon wieder verfüllt, die Baustelle ist aber noch abgesperrt. "Wir hatten viel Glück, dass nicht die Hauptstraße und die anderen Nebenstraßen betroffen waren", sagte Schneider.