760_0900_52273_.jpg
Fast 21 Jahre lang war Siegfried Möhrer im Enzkreis Herr der Zahlen. In seine Amtszeit fiel auch die Währungsumstellung von der D-Mark auf den Euro.  Foto:PZ-Archoiv 

Ex-Kämmerer des Enzkreises gestorben

Enzkreis. Siegfried Möhrer, der langjährige Chef über die Finanzen des Enzkreises, ist im Alter von 78 Jahren im Bad Wildbader Stadtteil Calmbach gestorben. Im Landratsamt Enzkreis war er ein Mann der ersten Stunde. Am 1. Januar 1973 begann er als stellvertretender Kreiskämmerer. Im September 1981 übernahm er die Leitung dieses Ressorts – und er blieb für den Enzkreis bis Juli 2002 der Herr der Zahlen.

Nicht nur als Kämmerer des Enzkreises wirkte er erfolgreich, auch im kommunalpolitischen Bereich und im Vereinsleben seines Heimatortes war er eine prägende Persönlichkeit. So gehörte er 15 Jahre lang als Mitglied der CDU-Fraktion dem Gemeinderat Bad Wildbad an und amtierte fünf Jahre lang als dritter Bürgermeister-Stellvertreter. Er war maßgeblich daran beteiligt, dass sich die damalige Tennisabteilung aus dem Turnverein Calmbach löste. Die Trauerfeier zur Feuerbestattung findet am morgigen Freitag, 4. März, um 14 Uhr in der evangelischen Kirche in Calmbach statt.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.