IMG_0550
Zur Brandursache konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Dies würde erst am Montag von Sachverständigen geklärt werden. 

Feuer greift über den Wintergarten auf das Haus über: Einfamilienhaus ist unbewohnbar

Straubenhardt-Feldrennach. Es war wenige Minuten nach 19.30 Uhr, als für die Feuerwehr am Freitagabend in Feldrennach ein Großeinsatz begann: Flammen schlugen da aus dem Dachstuhl eines freistehenden Einfamilienhauses in der Hölderlinstraße.

IMG_0554
Bildergalerie

Feuer in Feldrennacher Einfamilienhaus

Die Bewohner – ein Paar mit zwei Kindern – kamen nicht zu Schaden. Mitterweile ist die Familie bei Verwandten untergekommen. Ersten Informationen der Polizei zufolge war das Feuer im Wintergarten ausgebrochen, von wo es zunächst auf den darüber liegenden Balkon und von dort auf das Haus übersprang. Durch das schnelle Eingreifen der Freiwilligen Feuerwehr aus Straubenhardt konnte der Brand, den eine Nachbarin bemerkt hatte, rasch gelöscht werden. Gegen 22.20 Uhr waren die Nachlöscharbeiten beendet, wie ein Mitarbeiter der Polizei PZ-news mitteilte.

Wie es zu dem Brand kam, stand am Abend noch nicht fest – die Sachverständigen würden sich am Montag auf die Suche nach der Brandursache machen, sagte die Polizei. Das Einfamilienhaus ist vorerst nicht bewohnbar, der Schaden beträgt etwa 150.000 Euro - in ersten Schätzungen war noch ein Schaden von gar 300.000 Euro befürchtet worden.

53 Wehrleute der Feuerwehr aus Neuenbürg und Straubenhardt, sowie fünf Retter des DRK waren an den Löscharbeiten beteiligt.