nach oben
Ein Blick auf die neuen Windräder vom Windpark Straubenhardt.   pz-archiv/Klaus Kaiser
Ein Blick auf die neuen Windräder vom Windpark Straubenhardt. pz-archiv/Klaus Kaiser
10.01.2018

Finanzspritze für Langenbrander Windpark in Warteschleife

Schömberg/Mühlacker. Noch dreht sich kein Windrad auf der Langenbrander Höhe – aber eine „Bürgerwindenergie“ für das Projekt wurde im vergangenen Jahr bereits gegründet. Kaum bemerkt von der Öffentlichkeit, steht die GmbH und Co. KG mit Sitz in Mühlacker in den Startlöchern.

Sollte sie den Zuschlag der Bundesnetzagentur erhalten, können die Bürger sich finanziell einbringen – und profitieren. Regionale Windenergie-Befürworter sind als Gründungsmitglieder mit an Bord. Die Schömberger „Pro Windkraft“-Initiative habe das Vorhaben ebenfalls unterstützt, so Christina Keppler. Als Mitglied sei von der Gruppe zunächst aber noch niemand dabei, ergänzt sie.

Hinter dem Projekt steht die Firma „Wust – Wind & Sonne“ (WWS) aus Markt Erlbach, rund 30 Kilometer von Nürnberg entfernt. Außerdem ist auch das Energieunternehmen „unomondo“ aus Mühlacker beteiligt, das Thomas Knapp gehört.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.