760_0900_136353_IMG_5738knittlingenbuergermachensichpeti.jpg
Die Bürgergruppe um Sebastian Langen (mit Plakat) macht sich für einen Pumptrack auf dem Gelände beim Knittlinger Bolzplatz stark. Über 400 Unterschriften sind dafür schon gesammelt worden. Und auch einige Sponsoren stehen bereit, um das Projekt finanziell zu unterstützen.  Foto: Hepfer 

Freizeit-Radler setzen sich für Pumptrack ein: Bürgergruppe aus Knittlingen sammelt Unterschriften

Knittlingen. Bereits vor einigen Monaten ist im Rahmen der geplanten Umbaumaßnahmen auf dem Hof der Dr.-Johannes-Faust-Schule ein dort vorgesehener Pumptrack unter den Knittlinger Ratsmitgliedern heiß diskutiert worden. Diesen Kurs, der für Mountainbiker oder Skateboardfahrer mit Wellen, Steilkurven und Sprüngen bestens geeignet ist, hatten sich die Knittlinger Schülerinnen und Schüler bei einer Befragung gewünscht. Doch ob der rund 45.000 Euro teure Parcours auf dem Schulhof überhaupt gebaut wird, ist noch unklar.

Bereits vor einigen Monaten ist im Rahmen der geplanten Umbaumaßnahmen auf dem Hof der Dr.-Johannes-Faust-Schule ein dort

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?