760_0900_138918_Thomas_Maag_Interview_10.jpg
Im PZ-Redaktionsgespräch erläutert Thomas Maag seine Ziele.  Foto: Meyer 

Frühstart in den Wahlkampf: Thomas Maag will Bürgermeister in Kämpfelbach werden

Kämpfelbach. Einen echten Frühstart hat Thomas Maag in Kämpfelbach hingelegt. Der 41-jährige Diplom-Verwaltungswirt-Polizei aus Remchingen hat schon im Januar begonnen, seine Chancen auf das Bürgermeisteramt in Kämpfelbach auszuloten. Noch vor der Ankündigung des Amtsinhabers Udo Kleiner, nicht mehr antreten zu wollen. Nun hat Maag die Lage ausreichend sondiert. Für ihn ist klar: Er will der neue Bürgermeister der Gemeinde werden.

Er habe in den vergangenen Wochen viele Gespräche mit Menschen im Ort, aus dem Gemeinderat und Vereinen geführt. Er habe Zustimmung

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?