760_0900_145875_.jpg
Die Sanierung des Knittlinger Freibads schreitet voran: Edelstahlbecken und Extras für Kinder sind eingebaut. Auch die große Rutsche (links) steht bereit.   Foto: Peter Hepfer

Für Freibadsanierung in Knittlingen: Müssen Eintrittspreise erhöht werden?

Knittlingen. Das Knittlinger Freibad gilt nicht zuletzt wegen des großen Publikumsinteresses als Prestigeobjekt in der Fauststadt. Und dessen gerade laufende Sanierung wird unter anderem auch vom Bund mit einem Millionenbetrag bezuschusst. Umso wichtiger ist es für Stadtverwaltung und Gemeinderat, die Feinjustierung des Großprojekts so akribisch wie möglich anzugehen. Bei der jüngsten Gemeinderatssitzung am Dienstagabend im Alten Festsaal der Faustschule wurden einige wichtige Aspekte im Vorfeld der für 2023 geplanten Neueröffnung genauestens durchleuchtet.

Umstellung der Eintrittsgebühren

Dazu zählt unter anderem die Umstellung der Eintrittsgebühren für das Bad von öffentlich-rechtlichen Gebühren

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?