nach oben
Das Traditionslokal Grösseltal, das seit dem Sommer leersteht, soll schon bald wieder eröffnet werden.
Das Traditionslokal Grösseltal, das seit dem Sommer leersteht, soll schon bald wieder eröffnet werden.
Die Hütte beim Biergarten soll rundum saniert werden.
Die Hütte beim Biergarten soll rundum saniert werden.
Seit Wochen beim Renovieren: Der neue Pächter Ferdinand Bechtel – hier mit Sohn Luis – gestaltet auch die Theke des Lokals neu.
Seit Wochen beim Renovieren: Der neue Pächter Ferdinand Bechtel – hier mit Sohn Luis – gestaltet auch die Theke des Lokals neu.
08.01.2016

Gaststätte im Grösseltal öffnet ihre Pforten

Neuenbürg. Ferdinand Bechtel ist der neue Pächter des Traditionslokals – Der 48-jährige Forstwirt ist nicht vom Fach, aber mit Herzblut bei der Sache

Es tut sich was im Traditionslokal Grösseltal: In die Gaststätte, die seit Sommer geschlossen ist, könnte schon bald neues Leben einziehen. „Wenn alles klappt, werde ich das Haus im Februar eröffnen“, meint Ferdinand Bechtel. Der 48-Jährige aus Unterreichenbach ist der neue Pächter des Lokals und werkelt bereits seit zwei Monaten an der Einrichtung, der Technik und dem Außenbereich. „Es ist einiges zu tun, aber langsam nimmt es Formen an“, berichtet er. Der Vater eines achtjährigen Sohnes ist nicht vom Fach, wie er erzählt. Eigentlich ist er Forstwirt und arbeitet auch weiterhin nebenher in diesem Bereich.Der 48-Jährige hat sich aber schon immer für die Gastronomie interessiert. Als er erfuhr, dass für das Gasthaus Grösseltal ein neuer Pächter gesucht wird, hat er nicht lange überlegt. Er bewarb sich und Inhaber Wolfgang Scheidtweiler hat ihm den Zuschlag gegeben.

User von PZ-Plus lesen im Abonnenten-Bereich den vollständigen Artikel. Diesen lesen Sie außerdem am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.