AdobeStock_108839238
Die rund zweieinhalbstündige, angemeldete Demonstration in der Industriestraße vor dem Werksgelände von Müller Fleisch sei friedlich und ohne Zwischenfälle verlaufen. 

"Gegen Ausbeutung, Misshandlung und das Leiden von Mensch und Tier": Mahnwache vor dem Birkenfelder Schlachtbetrieb Müller Fleisch

Birkenfeld. Am Samstagmorgen haben vor dem Birkenfelder Schlachtbetrieb Müller Fleisch knapp 50 Tierschützer eine Mahnwache abgehalten. Das bestätigten sowohl das Unternehmen, als auch die Polizei.

Region

Videokonferenz mit EU-Kommissar zum Casus Müller Fleisch auf Initiative von Katja Mast

Die rund zweieinhalbstündige, angemeldete Demonstration in der Industriestraße vor dem Werksgelände sei friedlich und ohne Zwischenfälle verlaufen. Veranstalter war laut Müller Fleisch der Stuttgarter Ableger des „Animal Save Movement“ – einer weltweit aktiven Organisation, die auch schon andernorts vor Schlachthöfen demonstriert hat. Der Facebook-Seite der Gruppe zufolge, sei es bei der Aktion darum gegangen, „friedlich zum Ausdruck zu bringen, dass wir die Ausbeutung, Misshandlung und das Leiden von Mensch und Tier ablehnen.“

Sven Bernhagen

Sven Bernhagen

Zur Autorenseite