nach oben
Gespenstisch bis ins Detail ist der 10. Gruselgarten in Niefern, durch den hier (von rechts) Sabrina Peters, Tristan Walter und Alexandra Kaelber streifen. Fotos: Tilo Keller
Gespenstisch bis ins Detail ist der 10. Gruselgarten in Niefern, durch den hier (von rechts) Sabrina Peters, Tristan Walter und Alexandra Kaelber streifen. Fotos: Tilo Keller
Alles vorbereitet zum Schaudern: Beate,Mirjam und Anna Lindermeir (von links).
Alles vorbereitet zum Schaudern: Beate,Mirjam und Anna Lindermeir (von links).
01.11.2016

Geisterbahn im Garten - Drei Nachbarsfamilien in Niefern bauen für Halloween ein Labyrinth

Halloween und der Abend vor Allerheiligen: Da war richtig viel los in der Schloßstraße in Niefern. Hexen und Geister spukten leibhaftig in den Gärten und Häusern gegenüber der Niefernburg herum.

Die drei Nachbarsfamilien Leicht, Lindermeir und Moser mit einigen befreundeten Helfern gaben sich einmal mehr alle Mühe, Räume und Gärten für die Gespensterszenen zu gestalten. „Wir sind insgesamt rund 30 Leute und wir machen das bereits seit zehn Jahren“, sagte Angelika Moser zur PZ. Mit viel Engagement bauten die Nieferner Familien in ihren Gärten ein Geisterlabyrinth, dekorierten die Szenerie für Halloween – und am Abend konnte um 18 Uhr das Gruseln in der Schloßstraße beginnen. Natürlich musikalisch umrahmt mit Liedern, die zu jeder Halloween-Veranstaltung gehören – „diesmal der Song ’Thriller’ von Michael Jackson mit einer Audio-Lichtschau an einer Hauswand“, erzählte Angelika Moser.

Dass die drei Familien ein Spektakel veranstalten, hat sich herumgesprochen. Am Halloween-Abend klingelten zahlreiche Eltern mit Kindern an den Häusern, um das Labyrinth zu sehen. Rund 130 Tütchen mit Süßigkeiten verteilten die Initiatoren des besonderen Halloween-Abends in Niefern an Kinder. Am späten Abend stieg dann eine Party der Erwachsenen in einem speziell dafür gestalteten Wohnraum.

Peggy
01.11.2016
Geisterbahn im Garten - Drei Nachbarsfamilien in Niefern bauen für Halloween ein Labyrinth

Und wie ist es in der Schloßstr.mit dem Reformationstag?Denkt nur immer an Jubel Trubel und Mist aus Amerika!! mehr...