760_0900_120482_Stadtbau_Muehlacker_Projekt_Stuttgarter_.jpg
An der Stuttgarter Straße in Mühlacker konnte die Stadtbau ein Projekt verwirklichen.  Foto: Stadtbau Mühlacker 

Geschäftsführer geht: Muss die Mühlacker Stadtbau GmbH um Existenz bangen?

Mühlacker. Es ist erst wenige Tage her, da stellten die Fraktionen von LMU, CDU und SPD einen gemeinsamen Antrag, um die Mühlacker Stadtbau GmbH „mit neuem Schwung zu versorgen“, wie es aus den Reihen der Antragssteller heißt. Ziel des Schreibens ist es, eine bessere personelle und finanzielle Basis für die 100-prozentige Tochter der Stadt Mühlacker zu schaffen. Die Stadtbau, so die Erwartungshaltung, soll vor allem den Mangel an bezahlbarem Wohnraum in der Stadt beheben. Wie die PZ nun erfahren hat, könnte im Mühlacker Gemeinderat allerdings bald wieder eine Grundsatzdiskussion drohen, ob es die Stadtbau denn überhaupt braucht. Auslöser ist demnach, dass der bisherige Geschäftsführer die GmbH verlassen wird.

An ihrem Antrag halten CDU, LMU und SPD dennoch fest: Schließlich gelte es, die Stadtbau künftig derart aufzustellen, dass mehr gelingt als in den vergangenen Jahren. Seit der Gründung der GmbH im Jahr

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?